Wandsbek Impuls – Vertiefung Mobilität

415 000 Einwohner auf rund 150 Quadratkilometern: Wandsbek ist Hamburgs einwohnerstärkster Bezirk. Zugleich steht Wandsbek wie Städte generell vor großen Herausforderungen: die Bewältigung des demografischen Wandels, der klimagerechte Umbau, die zunehmende Ressourcen- und Finanzknappheit. Wie soll Wandsbek in 20 Jahren aussehen? Wo liegen die Probleme und Potenziale in diesem fast schon unüberschaubaren Teil der Stadt? Wo kann neuer Wohnraum geschaffen werden? Was können Bürger und Politiker tun, damit eine möglichst positive Entwicklung eintritt?

Das Projekt Wandsbek Impuls hat sich diesen Fragen gestellt. Die SPD-Fraktion Wandsbek hat unterstützt von einem Team von Stadtforschern und –planern von 2009 bis 2011 die aktuellen Herausforderungen analysiert und Strategien erarbeitet, mit denen Wandsbek sich für die Zukunft rüsten kann. Das Impulspapier wurde im April 2012 auf einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert und in diesem Rahmen mit Bürgern und Fachleuten diskutiert. Parallel dazu existiert seitdem die Internetplattform www.wandsbekimpuls.de, auf der die Diskussion im virtuellen Raum fortgeführt wird.

Als erster thematischer Schwerpunkt für den Dialog über die Zukunft des Bezirks wurde das Thema Mobilität ausgewählt, da diese Problematik wie kaum eine andere den Bezirk Wandsbek prägt. In einem gemeinsamen Prozess mit Bürgern, Verkehrsplanern, Stadtplanern und „Experten vor Ort“ wurde auf Initiative der SPD-Fraktion Wandsbek in vier Workshops das Mobilitätsverhalten der Wandsbeker diskutiert und gemeinsame Perspektiven für eine künftige Entwicklung gesucht. Der vorliegende Mobilitätsreport ist das Ergebnis dieses Prozesses und gleichzeitig Grundlage für die weitere Diskussion.

 

Der Report "Wandsbek mobil"

Den Report "Wandsbek mobil" in einem separaten Fenster öffnen
Den Report "Wandsbek mobil" hier herunterladen (38 MB)
 

 

Bereits erschienen

Die Langfassung des Impulspapiers in einem separaten Fenster öffnen
Die Langfassung des Impulspapiers hier herunterladen (60 MB)
Die Kurzfassung des Impulspapiers in einem separaten Fenster öffnen
Die Kurzfassung des Impulspapiers hier herunterladen (10 MB)
 

 

Impressum

Wandsbek Impuls wurde im Zeitraum
von 2009 bis 2012 auf Initiative der
SPD-Fraktion Wandsbek erarbeitet.
Eine Langfassung der Ergebnisse ist
im Internet erhältlich

V.i.S.d.P.:
Anja Magdalena Quast
Vorsitzende der SPD-Fraktion Wandsbek

Inhaltliche Konzeption und
Ausarbeitung:
Julian Petrin (verantwortlich)
urbanista | Stadtentwicklung & Kommunikation

Organisation:
Nicole Sonnleitner, Ulrike Nickel

Redaktion / konzeptionelle Mitarbeit:
Michael Burij, Markus Ewald, Peter Fey,
Astrid Großmann, Christian Heinrich,
Sven Lohmeyer, Jennifer Margitan,
Sophie Naue, Stephan Landau

Gestaltung:
Sonja Steven

 

Haftungsausschluss

Die auf diesem Server veröffentlichten Inhalte sind sorgfältig recherchiert. Dennoch kann die Initiative NEXTHAMBURG keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen übernehmen. In keinem Fall wird für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben, eine Haftung übernommen.

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Diensteanbieter sind jedoch nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

 

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.

Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Anja Quast